Neues Schloss Stuttgart

Das Neue Schloss in Stuttgart wird vom BW-Guide in Stuttgart vorgestellt

Bild: Neues Schloss Stuttgart/Foto:©Bild M.Keim

Bild: Neues Schloss Stuttgart/Foto:©Bild M.Keim

Bild: Neues Schloss Stuttgart/Foto:©Bild M.Keim

Neues Schloss StuttgartRedaktioneller Bericht Neues Schloss Stuttgart

Neues Schloss Stuttgart, ein Spätbarockbau mitten in der Landeshauptstadt Stuttgart wurde im Auftrag des Herzog Carl Eugen von Württemberg in den Jahren 1746-1797 erbaut. Der Baumeister war damals Leopoldo Matteo Retti. Nach dem Tod Rettis übernahm der Pariser Baumeister Philippe de La Guêpière, ein guter Freund von Baumeister Retti, die weiteren Arbeiten und komplettierte 1752 den Stadtflügel.

Herzog Carl Eugen kam im frühen Alter von 16 Jahren nach Stuttgart und hatte klare Vorstellungen von einer angemessenen Residenz. Er verlangte eine standesgemäße Errichtung eines Schlossgebäudes und drohte bei Nichteinhaltung andernfalls die Hofhaltung nach Ludwigsburg zu verlegen. So kam es zum Bau des Neuen Schlosses.

Im November 1762 brach im Schloss ein Brand aus, der den Gartenflügel komplett vernichtete. Der Herzog veranlasste daraufhin den Innenausbau des Stadtflügels, womit er einen angemessenen Rahmen für seine Geburtstagsfeier im Jahre 1763 haben wollte. Diese Feierlichkeit war dann das erste Großereignis im Schloss.

1764 verlegte jedoch Herzog Carl Eugen seine Residenz nach Ludwigsburg, da ihm nach längeren Auseinandersetzungen mit der Wiener Reichshofkammer und deren Ständevertretung der Bau wegen des Vorwurfes der Verschwendungssucht gestoppt wurde.

Der Herzog kehrte erst 1775 wieder von Ludwigsburg nach Stuttgart zurück, nachdem ein Jahrzehnt die Arbeiten eingestellt waren. Zu dieser Zeit wurde der Bau des Marmorsaales und des Gartenflügels durchgeführt. Nach dem Tod 1793 von Carl Eugen war das Schloss zum größten Teil wieder aufgebaut.

Mit Herzog Friedrich II. wurde der Weiterbau des Schlosses an Friedrich von Thouret im Stil des Empire umgestaltet, der bis zum Besuch des französischen Kaisers Napoleon Bonaparte 1806 den Bau fertigstellte.

Im 2. Weltkrieg wurde das Schloss durch Bombenangriffe der Alliierten weitgehend zerstört und von 1958 bis 1964 wieder aufgebaut.

Das Römische Lapidarium ist in den Kellergewölben untergebracht und besitzt eine bedeutende Sammlung provinzialrömischer Steindenkmäler.

In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das Alte Schloss, das zusammen mit dem Schlossplatz den Mittelpunkt Stuttgarts bildet.


Öffnungszeiten: Das Schloss kann nur im Rahmen von Sonderführungen besichtigt werden.

Adresse: Neues Schloss Stuttgart, Schlossplatz 4 - 70173 Stuttgart - Telefon: +49 (0)7141 182 004

Weiter Infos unter:  www.neues-schloss-stuttgart.de

BW-Guide - Homepage - BW-Guide - Sehenswürdigkeiten



 Dies könnte Sie auch interessieren!